Stand der Glasfaser-Ausbauprojekte Schärding, Kreuzberg und Brunnenthal

Stand November 2018

 

Unter der Berücksichtigung der Rücklaufquote an Anmeldungen und der Förderunterstützung können laut aktuellem Stand nur bestimmte Gebiete von Infotech ausgebaut werden. Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Gebiete näher ein.
 
Kreuzberg
Die an Glasfaser interessierten Kunden am Kreuzberg (zusammengefasst als Gebiet der Stadtgemeinde Schärding und Gemeinde Brunnenthal) können zu einem Großteil für den Ausbau berücksichtigt werden. Unterstützt durch bisherige Mitverlegungen können wir hier ein finanziell tragbares Projekt durchführen.
Einzelne Straßenzüge wurden aufgrund der fehlenden Anmeldungen vorerst nicht berücksichtigt.

Brunnenthal
In Brunnenthal wird bis auf den westlichen Ortsteil der Hueb-Siedlung der Großteil mit Glasfaser versorgt. Aufgrund der fehlenden Resonanz ist hier in bestimmten Gebieten kein Ausbau geplant.

Anmeldungen interessierter Haushalte in außenliegenden Gebieten werden nach Rücksprache der Landesgesellschaft "FiberService GmbH" weitergegeben. Der Ausbau dieser Gebiete wird aller Voraussicht nach mit den Nachbargemeinden Wernstein und Schardenberg koordiniert.

Schärding
Durch die geringe Resonanz in Form von Kunden-Anmeldungen und der ungünstigen Fördersituation (Schärding gilt durch das vorhandene Wählamt als gut grundversorgt) ist ein Glasfaser-Ausbau in der Innenstadt derzeit nicht vorgesehen. Lediglich eine geringe Anzahl an Haushalten kann aufgrund der Leitungsführung für die außenliegenden Gebiete von einem Glasfaseranschluss profitieren (Bahnhofstraße).

Im südlichen Stadtgebiet von Schärding (südlich der Freiwilligen Feuerwehr und Berufsschule Schärding) wird zusammen mit dem angrenzenden Gemeindegebiet von St. Florian am Inn im Frühjahr 2019 eine erneute Cybercity-Aktionsphase durchgeführt. Hier ist eine mögliche Quotenerreichung und damit ein Glasfaserausbau zu erwarten.

Weitere Schritte
Alle für das Projekt angemeldeten Kunden werden von uns Ende November per Post über die derzeitige Situation informiert. In Gebieten ohne geplanten Ausbau verlieren die unterzeichneten Vorverträge ihre Gültigkeit.
 
Die erwähnten Gebiete befinden sich aktuell in der Detailplanung. Derzeit laufen die Gespräche mit potentiellen Partnern für die Durchführung des Tiefbaus. Ein Projektstart ist aufgrund der Witterungsverhältnisse für Frühjahr 2019 zu erwarten.
 
Sobald nähere Details über den Ausbau-Zeitplan, Inbetriebnahmen bzw. weitere Möglichkeiten für Anmeldungen vorhanden sind, werden wir diese den betroffenen Haushalten umgehend mitteilen.
 
Gerne nehmen wir Ihre Anfragen bezüglich des Gebiets und den Ausbauplänen entgegen.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die das Projekt unterstützt haben!


Änderungen sind vorbehalten.

Foto v.l.n.r.: Dietmar Huber (Infotech), Geschäftsführer Bernhard Schuster (Infotech), Roland Wohlmuth (Bürgermeister von Brunnenthal)
Foto v.l.n.r.: Dietmar Huber (Infotech), Franz Angerer (Bürgermeister von Schärding), Geschäftsführer Bernhard Schuster (Infotech)

Nach oben

Haben Sie Fragen zum Thema Glasfaser-Ausbau?
Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein E-Mail:

Infotech EDV-Systeme GmbH
INEXT - Privatkunden
Schärdinger Straße 35 | 4910 Ried im Innkreis
Tel 07752 / 21021
officeinextinextinextat

Nach oben

Ihre Vorteile eines Glasfaseranschlusses (FTTH – Fibre to the Home):

Profitieren Sie jetzt und in Zukunft!
Sie haben heute und auch morgen genügend Bandbreite, um mit Ihrer ganzen Familie gleichzeitig Daten hoch und herunter zu laden, Videos zu streamen und TV zu sehen.


Sie genießen eine innovative Technologie und modernste Dienste!
Ob Internet-Fernsehen, Online-Gaming, moderne Haussteuerung, Tele-Medizin oder Homeoffice – mit FTTH schaffen wir die Voraussetzungen!


Ein PLUS für Ihre Immobilie.
Ein FTTH-Glasfaseranschluss steigert den Wert und die Attraktivität Ihrer Immobilie nachweislich.

Nach oben

Was bringt uns ein Glasfaser-Anschluss?

„FTTH-Fibre to the Home“, bedeutet, dass die Haushalte Glasfaser bis in die Häuser erhalten. Ein Glasfaseranschluss ist der schnellste, heute verfügbare Internetanschluss und ist absolut zukunftssicher. Über die Glasfaser können aber auch modernste Fernsehdienste und Telefongespräche übertragen werden.

Wie nachhaltig sind aktuelle Internet-Technologien?

Zurzeit werden 3 Arten für Datenübertragungen verwendet:
 - das Kupferkabel
 - die Funkübertragung
 - die Glasfaser
Das Kupferkabel ist nur beschränkt tauglich und an seinen Leistungsgrenzen angelangt. Die Funkübertragung ist gut, aber die Qualität der Datenübertragung sinkt bei mehreren Nutzern im gleichen Sendebereich.


Glasfaser ist die Zukunft!

> Sicherer, schneller und unbegrenzter Internet-Datenfluss.
> Über Glasfaser können wir modernstes Fernsehen in bester Qualität empfangen.
> Auch das Telefonieren ist über die Glasfaser möglich.

Mit Glasfaser können wir alle derzeit bekannten Online-Dienste mit unglaublicher Geschwindigkeit nutzen - Glasfaser ist auch das richtige Medium für Anwendungen der Zukunft!

Nach oben

Formulare zum Download:

>> Datenblätter

>> Anschluss-Schema

Nach oben

Ich möchte nähere Informationen zum Glasfaser-Ausbau:

Formular

Anfrageformular

Die angegebenen Daten (Name, Firma, Straße, PLZ / Ort, Telefon, Mailadresse und Nachricht) werden von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH, Schärdinger Straße 35, A-4910 Ried im Innkreis und den Dienstleistern (Marketingagentur), die von der Firma INFOTECH EDV-Systeme GmbH beauftragt wurden, zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet.

 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.